1. Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.) # 1
    c00li0

    Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.)

    Hallo Leute,
    ein Kumpel von mir hat mich gefragt ob ich ihm seine Sat-Anlage Bestellen, Aufbauen und Einstellen kann.
    Er hat vor kurzem sein Eigenheim fertiggestellt. In der unteren Etage wohnt er mit seiner Freundin und oben seine Eltern mit seiner Schwester.
    Soviel zu der Situation.

    Jetzt zu meiner "Theorie"
    - 1x guter Spiegel mit 1m Durchmesser (gibt es da gute oder schlechte?)
    - 1x Quattro-LNB
    - 1x Multiswitch (12 oder 16 Anschlüsse - er hat ganz grob gerechnet und für jedes Zimmer mind. einen Anschluss veranschlagt)
    - 12x bzw. 16x 3-Loch-Dosen für die Zimmer
    - erstmal 2 oder 3 Receiver, die kann man ja nachkaufen (welchen würdet ihr da empfehlen? muss nix besonderes sein, vll. HD fähig aber mehr nich [also nix mit emu's oä.])

    Die Kabel im Haus zu den Zimmern liegen bereits. Allerdings hat er vom Haus zum Spiegel (der auf den Schuppen soll) nur 2 Kabel verlegt. Reichen dieses aus oder muss man 4 zur Switch führen? Für Astra sollte doch High mitlerweile reichen oder?

    Soweit der grobe Umriss.
    Ich würde das ganze Zeug ja bei Reichelt bestellen oder gibts da bessere Shops? Und was gibt es noch unbedingt zu beachten? Ist Bauckhage eine gute Marke für Multiswitch?
    Danke schonmal für Antworten!

    (Ich hab mich hier auch vorher umgeschaut aber irgendwie nix passendes an Threads gefunden. Wenn das Thema schonmal so abgehandelt wurde schau ich mich in dem Thread auch gerne erst um wenn ihr den hier postet)
    Geändert von c00li0 (18.11.2009 um 02:58 Uhr)

  2. Werbung
     

  3. Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.) # 2
    polarbear
    Soweit ich in Erinnerung habe, wurde Ähnliches bereits abgehandelt.
    Trotzdem hier ein paar Dinge dazu:
    Schüssel, es würde, nur für Astra, eine 80er gut ausreichen, allerdings ist eine 100er bestimmt auch kein Fehler. Preis/Leistungsmäßig empfiehlt sich Gibertini, Alu, da vielleicht die Ausführung mit rostfreien Verschraubungen.
    An sich gibt es, vom Leistungsvermögen her, kaum Unterschiede bei den Spiegeln. Aluspiegel sind halt leichter, also besser zu handhaben und rosten nicht.
    Eine stabile Halterung.
    LNB Quattro, halt ein Marken LNB
    Multischalter 5 auf 16. Wenn Geld keine so große Rolle spielt, Spaun, ansonsten halt ein Markengerät, Garantie haben alle für 2 Jahre. Hier vielleicht auf Stromsparmodus achten und es muß am Montageort für den Schalter eine Steckdose verfügbar sein.
    4 Kabel vom LNB zum Multischalter sind unabdingbar, wenn man den vollen Funktionsumfang haben will, es ist auch daran zu denken, daß wohl, nach Analogabschaltung in den nächsten Jahren, einige wichtige Sender im unteren Bereich angesiedelt werden.
    Wenn keine terrestrischen Signale eingespeist werden, am besten auf Dosen verzichten,
    Receiver sind immer Geschmacksache, am besten mal die Receiverempfehlungen durcharbeiten.
    Ich habe hier Hirschmann/Triax S-HD204, direkt über LASAT zu beziehen und LASAT Zapmaster, Humax PVR 8000, älteres Gerät, alle PVR Funktionen sowie Topfield 5000 im Betrieb und bin mit allen zufrieden.
    Bei den billigeren Geräten haben sich die Netzteile als sehr anfällig erwiesen.
    Gruß polarbear

  4. Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.) # 3
    spanson
    Gerade wenn's nur Astra sein soll muss es nichteinmal eine 80er Schüssel sein. Du könntest sogar eine kleine 45er nehmen. Eventuell noch 60cm für "Schlechtwetterreserven".
    Die Schüssel muss generell nicht grösser werden je mehr leute versorgt werden.
    Daher schreib uns doch bitte an welchem Satelliten interesse besteht.

    Zusätzlich würde ich beim Kauf der "3 loch dose"n darauf achten das die keinen allzuhohen Signalverlust haben. Da gibt's leider sehr gute und sehr schlechte.
    Falls KEIN interesse am terrestrischem Empfang nebenbei besteht (UKW/FM oder DVB-T) würde ich sogar auf die "Satanschlussdosen" verzichten, und normale (einzelne) Antennenbuchsen nehmen. Denn auch ein IEC Stecker kann Sat Signale transportieren. (IEC heissen die dinger an den Fernsehern und in der Wand)

    Generell ist es eine gute Idee, eine solche Verkabelung noch im Rohbauzustand, zusammen mit Strom und Telefon durchzuführen. Nicht nachdem alle eingezogen sind.

  5. Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.) # 4
    c00li0
    Zitat Zitat von spanson Beitrag anzeigen
    Generell ist es eine gute Idee, eine solche Verkabelung noch im Rohbauzustand, zusammen mit Strom und Telefon durchzuführen. Nicht nachdem alle eingezogen sind.
    Ja das hab ich ihm auch gesagt. Nur ist es jetzt leider zu spät. Die 2 Kabel liegen und die Pflastersteine darüber.
    Sind die 4 Kabel vom LNB wirklich zwingend notwendig? Und wenn ja kann man das auch anders, mit 2 Kabeln, lösen?

    Er will, wie gesagt, nix digges damit machen. Die normalen Sender empfangen, auch nix mit Sky oder so.

    Und was heißt denn "normale (einzelne) Antennenbuchsen"? Er hat eigentlich kein Interesse an UKW/FM...

  6. Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.) # 5
    polarbear
    Wenn auf die Schönheit nicht so großer Wert gelegt wird, meist sind die Antennenanschlüsse eh hinter den Möbeln versteckt, überhaupt keine Anschlußdosen.
    Einfach das Sat-Kabel etwas aus der Wand hängen lassen und entweder F-Stecker, dann mit Kupplung, oder F-Buchse aufschrauben.
    So hat man am wenigsten Leitungsverlust/Dämpfung.
    Wenn wirklich keine zusätzlichen Kabel gelegt werden können, mal nach Stacker/Destacker googeln.
    Nur das obere Band alleine ist ein Risiko, geht zwar, im Moment sind alle wichtigen Deutschen Sender dort angesiedelt, aber, wie das in 2 Jahren aussieht, kann niemand sagen.
    Gruß polarbear

  7. Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.) # 6
    c00li0
    Ahaa, Stacker/Destacker nennt sich sowas also. Ist das empfehlenswert? Oder kann man das überhaupt normal an der Schüssel anbauen oder muss das trocken sein?
    Wenn das in Frage kommt müssten ja jeweils 2 ran, weil ja zwei Kabel liegen und an jeweils eins von denen kommt der Stacker/Destacker ja?!
    Oder könnte man auch erstmal die zwei Kabel die vorhanden sind so lassen und die Geschichte mit Stacker/Destacker, bei Bedarf, nachrüsten?

    Naja Dosen in den Zimmern wären schon nicht verkehrt da nicht überall was davorsteht.
    Werden von den Dosen die Receiver auch per F-Stecker angeschlossen oder über IEC?

  8. Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.) # 7
    ENIGMA of DOOM
    vergiss das mit dem stacker.. das funktioniert nicht zwischen lnb und multischalter. der not gehorchend kannst du erstmal die 2 kabel an die hh. und hv- buchse des quattro.lnb anschliessen... am multischaltereingang ebenso. ist ne gehhilfe! am tag wenn analog abgeschalten wird und dort intressante hd-sender auf die alten analog-frequenzen gelegt werden kannst du wieder herkommen...
    im mom wüsste ich dafür zwar keine lösung, aber hellsehen kann ich auch nicht.

  9. Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.) # 8
    notcan
    kann man nicht die Antene woanders aufbauen bei ca. 60cm ist das keine so grosse Antene.Oder die Kabeln die schon gezogen wurden, liegen doch im Leerrohr.Die Querschnitt messen vielleicht kriegt man auch zwei durch ev. mit dünneren (5mm)wersuchen aber da muss man mit signalverlusten rechnen.

  10. Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.) # 9
    ENIGMA of DOOM
    Zitat Zitat von notcan Beitrag anzeigen
    kann man nicht die Antene woanders aufbauen bei ca. 60cm ist das keine so grosse Antene.Oder die Kabeln die schon gezogen wurden, liegen doch im Leerrohr.Die Querschnitt messen vielleicht kriegt man auch zwei durch ev. mit dünneren (5mm)wersuchen aber da muss man mit signalverlusten rechnen.

    eher mit dämpfung in den höheren frequenzbereichen, signalverlust klingt irreführend...

+ Antworten
Ähnliche Themen zu Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.)
  1. Was braucht man alles für eine Gemeinschafts-SAT-Anlage für ein Mehrfamilienhaus?: Hallo, ich ziehe in eine Wohnanlage mit 8...
    Von gorman im Forum Sat & Kabel TV-Anlagen: Aufbau, Einrichtung und sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 00:35
  2. Umbau von Analog auf Digital-Anlage in Mehrfamilienhaus: Hallo wohne zur Zeit in einem...
    Von RedRabbit im Forum Sat & Kabel TV-Anlagen: Aufbau, Einrichtung und sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 21:56
  3. Anlage - Mehrfamilienhaus: Hallo zusammen, ich bin vor kurzem...
    Von BlackUser im Forum Sat & Kabel TV-Anlagen: Aufbau, Einrichtung und sonstiges
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 23:59
  4. Mehrfamilienhaus Anlage und Tyran Digital Reciever,: hi, hab gestern mein tyran bekommen, nach...
    Von c_up im Forum Sat & Kabel TV-Anlagen: Aufbau, Einrichtung und sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 17:56
  5. Kabel-TV in SAT Anlage in Mehrfamilienhaus umrüsten: Hallo, bei meinen Eltern im Mehrfamilienhaus...
    Von Skyliner74 im Forum Sat & Kabel TV-Anlagen: Aufbau, Einrichtung und sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 22:14
Andere Themen im Forum Sat & Kabel TV-Anlagen: Aufbau, Einrichtung und sonstiges
  1. Hallo, zur Zeit plane ich eine Satanlage für...
    von Cannathon
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 01:55
  2. Hallo Leute, bin von der Hausgemeinschaft...
    von Dionysos
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 09:44
  3. Ist jemanden sowas schon mal übern Weg gelaufen: ...
    von Gast3557
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 00:01
  4. Hallo mach mal den Anfang hier! Ich habe selbst...
    von gersat
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 21:33
  5. Hallo, unserer SAT-Anlage fehlt es an...
    von FreitagNacht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2006, 21:11
Sie betrachten gerade Sat-Anlage für Mehrfamilienhaus (Kaufberatung usw.).